Ich bin umgezogen! Ihr findet mich und mein Blog ab jetzt unter Stürmische Seiten. Ich hoffe, wir sehen uns dort!

Tee zum Buch: Meine Lieblingsteesorten

Foto: Alison Marras
Dass es hier Bücher zum Tee gibt, ist ja kein Geheimnis, aber dafür, dass mein Blog Teesalon heißt, rede ich hier wirklich wenig über Tee. Die Idee hinter meinem Blognamen war eigentlich einfach dieses gemütliche Bild in meinem Kopf, von einem stürmischen Herbsttag, einem Fenstersitz mit Aussicht aufs Meer, einer Tasse Tee und natürlich dem richtigen Buch dazu. Jetzt hat mich aber Sylvela gefragt, ob's hier vielleicht auch Tee zum Buch geben könnte, denn Bücher hätte sie schon und eigentlich ist das eine ziemlich gute Idee. Ich wohne außerdem praktisch auf der Grenze zu Ostfriesland, weshalb es echt eine Schande ist, dass Tee hier noch kaum Erwähnung gefunden hat. Deshalb stelle ich euch heute mal meine Lieblingsteesorten vor, zum Lesen, aber auch sonst generell immer. Viel Spaß! 

1. Rosentee von YogiTea

Ich mag die YogiTea-Sorten generell alle sehr gern und die Packungen sind auch echte Schmuckstücke im Teeregal, aber wirklich angetan hat es mir der Rosentee. Eine Freundin hat mir diesen Tee damals zum Einzug in meine jetzige Wohnung geschenkt, komplett mit schöner Tasse (und auf eine Kartonunterlage geklebt, damit sich beides zusammen einpacken ließ, auf der die Teepackung jetzt immer noch klebt, weil ich sie nicht abbekomme) und seitdem trinke ich den Tee eigentlich zu fast jeder Gelegenheit. Es ist ein relativ würziger und fruchtiger Tee, mit ein bisschen Ingwer-, Hibiskus- und Kamillengeschmack, aber auch die Rose lässt sich sehr gut rausschmecken. Ein bisschen Lavendel, Zimt und schwarzer Pfeffer ist auch noch drin, was für einen ziemlich interessanten Geschmack sorgt. Dieser Rosentee ist einfach ein relativ eigenwilliger Tee, aber gerade deshalb mag ich ihn so gern.

Passt zu: Romantischen Dramen, verträumten historischen Romanen & spannenden Reisegeschichten 

2. Organic White Tea With Lemon von Clipper Tea

Weißen Tee mag ich generell sehr gern, weil er so leicht und ein bisschen süß schmeckt, aber der Zitronengeschmack dieses Clippertees macht ihn noch ein Stück weit interessanter. Dieser Tee hat durch die Zitrone ein bisschen mehr Biss, schmeckt aber sehr frisch. Für mich ist das eindeutig ein Sommertee, den man auch an heißen Tagen gut trinken kann und aus dem man mit Hilfe von ein paar Eiswürfeln und vielleicht ein bisschen Fruchtsaft auch richtig tollen Eistee machen kann. Ich weiß gerade nicht, ob man Clipper Tea in Deutschland kaufen kann, ich habe ihn aus den Niederlanden, aber über die Internetseite sollte er auf jeden Fall zu bekommen sein. Es gibt viele schöne Sorten von Clipper, aber die weißen Teesorten gefallen mir am Besten und obwohl dieser hier ein sehr simpler Tee ist, neben weißem Tee und Zitronenschalen ist nämlich nicht viel mehr an Geschmack drin, hat er etwas Besonderes, schmeckt einfach ein bisschen intensiver, als ähnliche Teesorten.

Passt zu: Humorvollen Jugendbüchern, Sommerabenteuern & Strandlektüre 

3. Rooibos Sahne-Karamell von Bünting Tee

Bünting ist ein alter ostfriesischer Teehersteller hier aus der Region und hat einfach die schönsten klassischen Teesorten. Ganz so klassisch ist mein Lieblingstee von Bünting aber dann doch nicht. Die Basis ist klassischer Rooibostee, aber der Karamellgeschmack überwiegt und hat auch tatsächlich etwas Cremiges, wenn man das von Tee so sagen kann.

Der Tee ist nicht so süß, wie man vielleicht denken könnte, eher angenehm mild und karamellig, und schmeckt am besten wenn man ein bisschen Milch dazugibt, dann kommt das Sahnige besser raus. Sahne-Karamell ist für mich der ultimative Wintertee, er passt gut in die Vorweihnachtszeit und in den späten Herbst und schmeckt irgendwie nochmal besser, wenn es draußen kalt und stürmisch ist. Bünting macht übrigens auch den leckersten Ostfriesentee, den ich bisher probiert habe, das nur am Rande.

Passt zu: Gemütlich-winterlichen Romanen, Ostfriesenkrimis & herbstlichen cozy Mysteries

4. Sweet Chai von YogiTea

Nochmal ein Tee von YogiTea, aber sie machen halt einfach die interessantesten Teesorten. Sweet Chai ist ein sehr intensiver Chai, der einfach das gewisse Etwas hat. Er schmeckt sehr kräftig und eigen, was mich zuerst richtig überrascht hat. Anis, Süßholz, Zimt und Nelke sorgen für eine beinahe scharfe Süße, die den Tee erfrischender macht, als herkömmlichen Chai und ihm richtig Kick gibt. Dazu kommen natürlich noch Ingwer und Kardamom. Ich kann den Sweet Chai schwer beschreiben, er schmeckt einfach irgendwie mehr als anderer Tee und passt gut in den Spätsommer oder den frühen Herbst, eignet sich aber auch perfekt für stürmische Hochsommertage. Fun Fact: Der Sweet Chai bringt mich regelmäßig durch die Prüfungsphase, weil es nichts Besseres gibt, um nach einem Lernnachmittag (mit anschließendem Lernabend und einer langen Lernnacht, ihr kennt das) wieder wach zu werden. 

Passt zu: Aufregenden Abenteuerromanen, geheimnisvollen Geschichten und bittersüßen Romanzen

5. Chocolate Rooibos & Vanilla von English Tea Shop

Wer süße Tees mag, die tatsächlich die Lust auf Süßigkeiten stillen können, sollte sich die ausgefalleneren Sorten vom English Tea Shop mal angucken. Den Tee gibt es in Deutschland unter anderem im Thalia zu kaufen, also ganz in der Nähe von Büchern, was auch hervorragend zueinander passt, finde ich. Der Chocolate Rooibos & Vanilla ist der süßeste Tee, den ich jemals getrunken habe und ich liebe ihn, weil er koffein- und fettfrei ist, aber wirklich sehr intensiv nach Schokolade und Vanille schmeckt. In dem Tee stecken echte Kakaobohnen und Vanilleschoten, nicht nur das Aroma, und beides lässt sich sehr gut rausschmecken und sorgt wohl dafür, dass der Tee so kräftig süß ist. Auch die Rooibos-Basis passt auch hier gut zum Geschmack des Tees. Der Tee ist sehr flexibel, passt sehr gut zu verschneiten Wintertagen, schmeckt aber auch im Sommer wirklich gut und ist wohl der ausgefallenste Tee auf meiner Liste. Zu einem wirklich gelungenen Leseabend zählt dieser Tee für mich seit ein paar Wochen dazu und hat sich bei mir auch als Bridget-Jones-Tee bewährt: Schokolade zum Frühstück. 

Passt zu: Lustiger Chick Lit, romantischen Komödien & charmanten Slice-of-Life Stories

So, das wären sie, meine momentanten Lieblingsteesorten. Durch neue Entdeckungen ändern sich die natürlich am laufenden Band, also werde ich vielleicht in ein paar Monaten mal ein Update posten. In der Zwischenzeit gibt es von mir dann wieder Bücher zum Tee und Teegedanken. Falls ihr mir Tee - oder Bücher - empfehlen wollt, immer her damit, ich freue mich über jeden Kommentar!

Kommentare

  1. Hallo Kat,
    Ich liebe YogiTea, den Rosentee habe ich jedoch bisher noch nicht getrunken, ich glaube den kaufe ich mir demnächst :)
    Finde deinen Bericht klasse mit den Buch und Tee Empfehlungen!
    Liebe Grüße
    Larissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Lass dir den Rosentee schmecken, der ist wirklich genial.

      Löschen
  2. Hallo Kat,
    wenn ich nicht Kaffee trinke, dann greife ich auch gerne mal zu einer Tasse Tee. Tee darf unter der Woche beim Frühstück nicht fehlen, während ich Kaffee eher am Wochenende und zum Schreiben trinke.

    Die Büntingtees mag ich unglaublich gerne. Einige Sorten davon stehen in meinem Regal. Rooibos Vanille geht bei mir eigentlich immer.

    Die Marke ClipperTea sagte mir bis eben noch gar nichts. Da sieht aber schon die Verpackung richtig ansprechend aus. Ich muss mal schauen, ob es die im gut sortierten Supermarkt um die Ecke gibt. Von Yogitea habe ich schon gehört, aber noch keinen Tee probiert. Da spricht mich gerade ganz besonders der Rosentee an.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die ClipperTeas sind wirklich richtig schön gestaltet und es gibt auch wirklich tolle kreative Sorten, ich hoffe, du findest sie im Supermarkt! <3

      Löschen
  3. Guten Morgen,
    ich liebe liebe liebe ja Tee! Trinke zum Beispiel gerade jetzt einen Grün Tee :) und habe durch deinen Beitrag gleich noch mehr Lust bekommen in den nächsten Teeladen zu rennen und mir noch viele Sorten mehr für meine Teesammlung zu holen! :) Danke dafür!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kat!
    Ich liebe Tee und da hast du mit diesem Post einen sehr tollen Beitrag geschrieben! Wir haben so ungefähr den gleichen Teegeschmack und deshalb werde ich mir auf jeden Fall mal den Rosentee ansehen! Es klingt einfach so unglaublich lecker und jetzt im Herbst muss sowieso wieder viel Tee her!
    Ich bleibe auf jeden Fall als Leserin erhalten!
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss diesen Herbst ohne meinen Rosentee verbringen, weil der hier in Norwegen einfach zu teuer ist. Trink einen für mich mit!

      Löschen